Service Hotline

National:


Klaus Rademacher
Telefon: +49 2762 / 9850 - 206
Fax: +49 2762 / 9850 - 205
E-Mail: service.ww@drehmo.com

International:


Daniel Banek
Telefon: +49 2762 / 9850 - 204
Fax: +49 2762 / 9850 - 205
E-Mail: service.ww@drehmo.com

Wartung

Ein ordnungsgemäß in Betrieb genommener und bestimmungsgemäß betriebener DREHMO-Stellantrieb benötigt normalerweise langfristig kaum intensive Wartung.

Um jedoch den künftigen zuverlässigen Betrieb und die Verfügbarkeit der installierten Stellantriebe sicherzustellen, empfehlen wir im Rahmen einer vorbeugenden Instandhaltung die regelmäßige Überprüfung/Inspektion ggf. Instandsetzung der DREHMO-Stellantriebe durch unsere Fachspezialisten.

Diese Empfehlung gilt insbesondere dann, wenn Stellantriebe spezifisch hoch belastet werden (z. B. bei speziellen Regelantrieben). Belastungen für Stellantriebe stellen nicht nur Drehmomentausnutzung, Abtriebsdrehzahlen und Schalthäufigkeit dar, sondern auch äußeren Einflüsse, die auf einen Stellantrieb einwirken. Diese können insbesondere erhöhte Temperaturen, anlagenbedingte Vibrationen/Schwingungen/Stöße, Schmutz, Feuchtigkeit und aggressive Umweltbedingungen (z. B. Gase, Flüssigkeiten) sein.

Hier bietet Ihnen DREHMO individuell abgestimmte Wartungspakete an, die fast alle Stellantriebsvarianten betreffen können.

Diese Wartungspakete können sich auf spezielle ausgesuchte Stellantriebe, Anlagenteile oder komplette Anlagen beziehen. Auf Wunsch können diese Wartungspakete durch eine individuelle Leistungsbeschreibung vertraglich vereinbart werden. Typischerweise sind die Wartungs- und Inspektionsmaßnahmen mehrstufig aufgebaut und umfassen Leistungen die in Abhängigkeit von Zeiträumen und Ausnutzungsgraden abgestimmt werden. Hierbei ist u. a. auch der Austausch von definierten Verschleißteilen vorgesehen.

 

Beispiel eines Wartungs- Inspektionskonzeptes

  • Erste Stufe: Einfache Inspektion nach 2 Jahren ab Erstinbetriebnahme der Stellantriebe für alle Stellantriebstypen.
  • Zweite Stufe: Erste Vollinspektion nach 5 Jahren ab Erstinbetriebnahme der Stellantriebe für hoch ausgenutzte (vorherige Klassifizierung/Einstufung nötig) Regelantriebe (bei hoher Umgebungstemperatur, hoher Schalthäufigkeit, hohen Regelmomenten usw.).
  • Dritte Stufe: Wiederholende / ergänzende Vollinspektion nach weiteren 5 Jahren ab Erstinbetriebnahme der Stellantriebe für alle Regelantriebe und hoch belastete Steuerantriebe.

Ein DREHMO-Wartungsservice ist somit die Grundlage dafür, dass durch bedarfsorientierte Instandhaltungsmaßnahmen hohe Anlageverfügbarkeiten gesichert werden und im Problemfall gezielt und schnell geholfen werden kann.

 

Leistungsvereinbarungen können sein

  • abgestimmtes Ersatzteilpaket zum vereinbarten Wartungs-/Inspektions-/Instandsetzungskonzept
  • individuell abgestimmte Wartungszyklen
  • Wartungsleistungen als pauschales Servicepaket oder nach bedarforientierter Aufwandsermittlung
  • Zustandsermittlung von Stellantrieben, auch bei älteren Anlagen
  • Einsatz von ausgebildeten Fachpezialisten
  • Instandhaltungsberatungen